Rehabilitationssport

Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport bietet die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport die Bewegungsfähigkeit zu verbessern und den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen. Er kommt grundsätzlich für alle Menschen mit oder mit drohender Behinderung sowie chronisch Kranken in Frage.

Rehabilitationssport wird über Vereine nach bundeseinheitlichen Kriterien in speziell anerkannten Gruppen angeboten. Die Qualität der Übungsstunden wird durch speziell geprüfte und zertifizierte Übungsleiter*innen sichergestellt.

 

Was müssen Sie tun?

Wenn Ihre behandelnde Ärztin/ Ihr behandelnder Arzt den Bedarf für eine Verordnung von Rehabilitationssport sieht, wird das Formular „Muster 56“ ausgefüllt, welches Sie bei Ihrem behandelnden Arzt erhalten.

Damit melden sie sich bei der Ansprechpartnerin für Rehabilitationssport des TSV Hilwartshausen an (die Teilnehmerzahl ist begrenzt).

Dann übergeben Sie das ausgefüllte Formular Ihrer Krankenkasse und lassen sich die Kostenübernahme bestätigen (Genehmigung).

 

Wie lange können Sie Rehabilitationssport machen?

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt.

Regelfall: 50 Übungseinheiten ( Richtwert) innerhalb von 18 Monaten.

Sprechen Sie mit Ihrer behandelnden Ärztin / Ihrem behandelnden Arzt, ob Rehabilitationssport für Sie in Frage kommt.

 

Welche Kosten entstehen Ihnen?

Die Vergütung für die Teilnahme am Rehabilitationssport ist zwischen den Anbietern (Sportverein) und den gesetzlichen Krankenkassen vertraglich geregelt. Wenn Sie eine durch Ihre gesetzliche Krankenkasse genehmigte ärztliche Verordnung vorlegen, entstehen Ihnen keine Kosten.


Und dann.........?

… dann müssen Sie nur noch regelmäßig trainieren.

 

Viel Spaß!!!